pic_content

Nationalrat Beat Flach (GLP) hat eine Motion zur Verbesserung der Berufsbildung für Jugendiche mit Behinderung eingereicht. Der Bundesrat wird darin beauftragt, die gesetzlichen Vorgaben zur erstmaligen beruflichen Ausbildung so zu ändern, «dass auch Jugendliche mit stärkeren Beeinträchtigungen Anrecht auf eine berufliche Ausbildung haben, die ihre Begabungen und ihre Kreativität sowie ihre geistigen und körperlichen Fähigkeiten voll zur Entfaltung bringt und sie zur wirklichen Teilhabe an einer freien Gesellschaft befähigt».

Auslöser für den politischen Vorstoss war die Ankündigung der Stiftung Züriwerk im April 2018, den Schauspiel-Lehrgang des Theaters HORA einzustellen. Das Theater könne keinen weiteren Nachwuchs aufnehmen und andere Stellen für SchauspielerInnen mit geistiger Behinderung gebe es in der Schweiz nicht. Die IV finanziert die Ausbildung in diesem Fall nur, wenn eine «Anschlusslösung» garantiert ist.

Originaltext Motion (18.3684 - im Rat noch nicht behandelt)
pic_pfeil Mehr lesen
pic_content
Ab sofort können Nominierungen für den neuen globalen Preis für Frauen mit Behinderung, den «Her Abilities Award», eingereicht werden. Der Preis soll die Errungenschaften von Frauen mit Behinderungen weltweit würdigen und auszeichnen. Der Preis wurde zusammen mit der äthiopischen Menschenrechtsaktivistin Yetnebersh Nigussie initiiert, die 2017 den Alternativen Nobelpreis (Right Livelihood Award) und 2018 den Helen Keller-Award erhalten hat. «Mit diesem neuen Preis wollen wir die 99 Fähigkeiten von Frauen mit Behinderungen in den Vordergrund stellen und nicht ihre Behinderung», so Nigussie.

Der Preis wird in drei Kategorien verliehen: Gesundheit und Erziehung (z.B. Lehrerinnen, Schuldirektorinnen, Professorinnen, Ärztinnen oder Mitarbeiter im Gesundheitsbereich); Rechte (Kämpferinnen für Inklusion und die Rechte von Menschen mit Behinderung – aus öffentlichen oder privaten Organisationen, Regierungen, Unternehmen oder lokalen Gemeinschaften); Kunst, Kultur & Sport (Künstlerinnen, Schauspielerinnen, Dichterinnen, Schriftstellerinnen, Paralympionikinnen und andere erfolgreiche Sportlerinnen).
Eine unabhängige Jury wird über die Gewinnerinnen entscheiden.
Nominierungen können bis 30. September 2018 eingereicht werden.
 
Webseite von Her Abilities (Link)

 
pic_pfeil Mehr lesen
pic_content
Mitarbeiterbefragungen gehören heute auch in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen zum Standard. Herkömmlichen Befragungstools ergeben jedoch oft zu wenig aussagekräftige Resultate und Handlungsempfehlungen. Deshalb hat die Hochschule Luzern gemeinsam mit acht Institutionen ein neues Befragungsinstrument entwickelt, das schweizweit eingesetzt werden soll.

Mehr erfahren
pic_pfeil Mehr lesen